DAS INTERNATIONALE KINDERFILMFESTIVAL PRÄSENTIERT:

KINDERKINOWELTEN

Kinderkinowelten ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Frauen gefördertes und vom Institut Pitanga und dem Internationalen Kinderfilmfestival Wien organisiertes Schulprojekt, das Schülerinnen und Schülern von 4 bis 18 Jahren in ganz Österreich die Welt des internationalen Kinder- und Jugendfilms näher bringt, eine intensive Auseinandersetzung mit dem Medium Film ermöglicht und den Pädagoginnen und Pädagogen durch Informationsveranstaltungen, Begleitmaterial zu allen Filmen sowie begleitenden Diskussionen hilfreich zur Seite steht.

  • BRENDAN UND DAS GEHEIMNIS VON KELLS
  • ZOOMER
  • EINE KLEINE WEIHNACHTSGESCHICHTE

Im Zentrum dieses Filmprojekts steht die Filmvermittlung, sprich eine fundierte Nachbereitung der Filme im Unterricht. Dazu kommt nach jeder Filmvorführung ein/e medienpädagogisch geschulte/r Mitarbeiter/in direkt in die Schulklasse um dann in kleinen Gruppen intensiv an und mit dem Gesehenen zu arbeiten. Das Projekt Kinderkinowelten sieht Film nicht bloß als Wissensvermittler sondern vor allem als eigenständige, facettenreiche Kunstform.

  • DIE BLINDGÄNGER
  • ERNEST UND CELESTINE
  • ELINA

Kinderkinowelten präsentiert herausragende, internationale und heimische Produktionen (die meisten davon beim Internationalen Kinderfilmfestival uraufgeführt) für Schüler/innen von 4 bis 18 Jahren, die das Kino als außerschulischen Lernort etablieren.  Zu allen Filmen von Kinderkinowelten gibt es ausführliche Begleitmaterialien für den Unterricht.

  • ZOOMER
  • EIN PFERD FÜR WINKY
  • DIE BLINDGÄNGER
PARTNER
  • Bundesministerium für Bildung und Frauen
  • Filminstitut
  • Gefördert vom Land Tirol
  • Kultur Burgenland
  • Kultur Niederösterreich
  • Erste Salzburger Sparkasse Kulturfonds
  • VdS
  •  
  • Internationales Kinderfilmfestival
  • Institut Pitanga
  •  
  • Kino erleben und begreifen